Heilpädagogische Horte

Heilpädagogischer Hort

In kleinen, überschaubaren Gruppen mit jeweils 8 - 9 Plätzen werden Schulkinder am Nachmittag betreut und durch soziales Lernen in der Gruppe, (therapeutische) Einzelarbeit, schulische und freizeitpädagogische Förderung
sowie durch die Zusammenarbeit mit den Eltern in ihrer Entwicklung unterstützt und gefördert.

Welche Kinder nehmen wir auf?

Wir sind da für Schulkinder im Alter vom Schuleintritt bis zu ca. 12 Jahren

  • die in ihrer körperlichen oder seelischen Entwicklung verzögert oder beeinträchtigt sind
  • die in ihrem Lernverhalten intensiver Unterstützung bedürfen
  • die Hilfe in der Bewältigung ihrer Sorgen und Probleme benötigen
  • die durch ihr Verhalten auf sich aufmerksam machen und für deren Eltern, die Hilfe und Unterstützung in Erziehungsfragen suchen.

Wer begleitet die Kinder?

Für jede Gruppe sind 2 pädagogische Fachkräfte (Sozialpädagoge/in und Erzieher/in) verantwortlich – unterstützt durch Praktikanten/innen. Psychologen/innen und Heil- bzw. Sozialpädagogen/innen stellen den Fachdienst und die Leitung. Sie sind sowohl für die individuelle Arbeit mit den Kindern und die Zusammenarbeit mit den Eltern als auch für die Beratung der Teams zuständig.

Wie kommt man in den Hort?

Wird ein besonderer Förderbedarf bei einem Kind festgestellt, kann eine heilpädagogische Tagesgruppe die geeignete Hilfe sein. In der Regel vermittelt das Amt für Jugend und Familie einen entsprechenden Platz, in Einzelfällen auch der Bezirk Oberbayern.

Welche Leistungen erbringen wir?

  • Wir bieten einen geregelten Tagesablauf mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitangeboten.
  • Wir unterstützen jedes einzelne Kind durch individuelle Förderung, therapeutische Maßnahmen und Lernhilfen.
  • Wir helfen dem Kind durch intensive Einzel- und (Klein-)Gruppenbetreuung bei der Bewältigung von Schwierigkeiten.
  • Wir vermitteln zwischen Eltern, Kind und Schule, um neue Perspektiven zu eröffnen.
  • Wir beraten Eltern und Familien in Erziehungsfragen und begleiten sie in Krisensituationen.
  • Wir erstellen einen individuellen Förderplan und bieten kontinuierliche Arbeit mit den Eltern an.
  • Wir führen unterschiedliche und in den Ferien manchmal auch mehrtägige Freizeitaktivitäten durch.
  • Wir bieten die Möglichkeit zur weiteren diagnostischen Abklärung.
  • Wir helfen bei der Vermittlung anderer Hilfsangebote.
  • Wir arbeiten eng mit dem Fachdienst, mit den Schulen und dem Amt für Jugend und Familie zusammen.
  • Mindestens einmal jährlich findet ein Hilfeplangespräch zwischen Jugendamt, Eltern und uns statt, bei dem die Entwicklung des Kindes besprochen und die nächsten Ziele gemeinsam festgelegt werden.

Wie lange hat der Hort geöffnet?

Der Hort ist in der Regel an 220 Tagen im Schuljahr geöffnet:

  • an Schultagen von Schulschluss bis 17:00/17:30 Uhr
  • in den Ferien ganztags mit einem Ferienprogramm

Wie finanziert sich der Hort?

In der Regel übernimmt entweder das Amt für Jugend und Familie, in Einzelfällen auch der Bezirk Oberbayern die Kosten für den heilpädagogischen Hortplatz.
Die Eltern bezahlen einen Beitrag für das Mittagessen und ggf. einen Zuschuss für die Ferienfahrt.

 

Wo und wie erreichen Sie uns?

PollingKirchplatz 3a08 8193 03 22

hort.polling(at)kinderhilfe-oberland.de

i.bosch(at)kinderhilfe-oberland.de

PenzbergLudwig-März-Straße 130 88 5675 03

hort.penzberg(at)kinderhilfe-oberland.de

Bereichsleitung Horte

Eva Durst

e.durst(at)kinderhilfe-oberland.de

08 81

Mobil: 0160

93 03 20

2 48 38 11

 

Weitere Angebote der Kinderhilfe Oberland

Frühförderstellen in Penzberg, Weilheim, Peißenberg, Peiting und Schongau

Integrative Kindertagesstätten in Bernried, Polling, Peißenberg, Hohenpeißenberg und Peiting

Integrative Horte in Weilheim, Peißenberg und Peiting


Mittagsbetreuung an Grundschulen

 

Kinderhilfe Oberland - gemeinnützige GmbH

Anschrift: Von-Kahl-Straße 4, 86971 Peiting

Telefon: 0 88 61  219-6100

Telefax: 0 88 61  219-4366

E-mail: info(at)kinderhilfe-oberland.de

 

Bankverbindung:

Raiffeisenbank Pfaffenwinkel eG
IBAN: DE17 7016 9509 0000 2102 50
BIC: GENODEF1PEI

 

getragen von:

Herzogsägmühle - Diakonie in Oberbayern

 

und dem Verein

Kinderhilfe im Landkreis Weilheim-Schongau e. V.

 
 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               
© Kinderhilfe Oberland - gemeinnützige GmbH 2017